Obernkirchen, 03.12.2016

Aufgleisen zweier havarierter Güterwaggons

Die Ortsverbände Stadthagen und Bückeburg gleisten am 03.12.2016 unter der Federführung des OV Hameln im Bahnhof Obernkirchen zwei verunglückte Waggons der Dampfzug-Betriebs-Gemeinschaft e.V. wieder ein.

Als erstes wurde ein 22 Tonnen schwerer Kesselwagen mittels zweier Hebekissen (je 20 t) angehoben, mit ca. 3 qm Holzbalken unterbaut. Hiernach wurde der Waggon auf eingebrachten Stahlrohren und mittels zweier Greifzüge über dem Gleis verschoben.

Als zweites wurde ein 12 t schwerer, an eine Böschung liegender Schüttgutwagen unter Zuhilfenahme eines Radladers und Greifzugs, erst wiederaufgerichtet. Bevor der Wagon jedoch wieder eingegleist werden konnte mussten anfänglich noch die Achs- und Schenkellager gerichtet und in Spur gebracht werden. Als sehr effektiv und vorteilhaft erwies sich die ausreichende Hubkraft des eingesetzten Radladers beim aufgleisen des zweiten Wagons. Auch hier waren Geschick, Vorsicht und Zusammenarbeit Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit.

Insgesamt waren 33 Einsatzkräfte, hiervon 12 Helfer aus Hameln am eingleisen der beiden Wagons beteiligt.

Fotos: OV-Bückeburg und OV-Hameln / Text: A. Weiher


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: