Bad Pyrmont, 30.05.2017

Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses

Am Dienstag, den 30. Mai wurden die beiden Bergungsgruppen des Ortsverband Hameln zu einem Brand nach Bad Pyrmont alarmiert. Während eines Gewitters entzündete sich, nach einem Blitzeinschlag, der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses.

Ein bereits vorab alarmierter Fachberater des THW stand der Einsatzleitung bereits beratend zur Verfügung. Die beiden Bergungsgruppen aus Hameln wurden aufgrund einer gemeinsamen Einschätzung der Einsatzlage, -aufgaben und –dauer nachalarmiert.

Diese bekamen die Aufgabe der weiträumigen Ausleuchtung der Einsatzstelle und Zuwegung. Des Weiteren, das beseitigen des sich im Keller sammelnden Löschwassers, mittels Tauchpumpen. Die mitgeführten Materialen, für eventuell anzuwendende Abstützarbeiten kamen nicht zum  Einsatz.

Über Nacht wurde eine Brandwache, bestehend aus Feuerwehr- und THW-Kräften gemeinsam gestellt.

Zum Glück wurden bei dem Feuer keine Personen verletzt, dennoch ist das Gebäude aufgrund des sehr hohen Sachschadens unbewohnbar.

Bilder: D. Meier / Text: A. Weiher


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: