08.10.2011

Übung Götterdämmerung 2011

Vom 07. bis 08. Oktober fand auf dem Gelände der ehemaligen Niedersachsenkaserne und dem Wasserplatz der THW Bundesschule eine Übung des Geschäftsführerbereiches Hannover statt. Der Ortsverband Hameln rückte mit insgesamt 24 Helfern aus. Durch ein Erdbeben sind in Deutschland zahlreiche Gebäude beschädigt. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Starkregen, der im Bereich der Weser großflächige Überschwemmungen verursachen wird.

Die Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbandes Hameln hatte den Auftrag im Bereich des Einsatzabschnittes Wasser eine Arbeitsplattform zu bauen und zu betreiben. Mit Hilfe dieser Arbeitsplattform konnten zahlreiche auf Paletten gestapelte Sandsäcke zum Einsatzort gebracht werden.

Die mit ausgerückte erste Bergungsgruppe war mit der Unterstützung des Baus der Arbeitsplattform betraut und sorgte mit Hilfe des Ortsverbandes Rinteln für den Aufbau einer Wasserstauwand, mit der die Bevölkerung vor den gewarnten Überschwemmungen geschützt wird.

Unterstützt wurden beide Einheiten durch Helfer der zweiten Bergungsgruppe.

Der Zugtrupp wurde als Einsatzabschnittsleitung (und integrierten Meldekopf) mit 5 Helfern eingesetzt. Im unterstellt waren 2 Untereinsatzabschnitte denen die jeweiligen ersten Bergungsgruppen des Geschäftsführerbereichs Hannover zugeteilt waren. Im gedachten Einsatzgebiet boten sich den jeweiligen Bergungsgruppen zahlreiche sehr interssante Bergungszenarien. Diese wurden von den Übungsbeobachtern im Vorfeld sehr intensiv ausgearbeitet und während der Übung auch entsprechend begleitet. Vom Zugtrupp wurden die einzelnen Meldelisten der ankommenden Kräfte ausgewertet und die Gruppenführer nach einer kurzen Einweisung den jeweiligen Untereinsatzabschnitten unterstellt. Es wurden u.a. Gesamtübersichten geführt, hierzu gehören z.B. Helfer-, Geräte- und Fahrzeugübersichten aber auch Überssichten die das eigentliche Einsatzgeschehen darstellen. Dieses wurde auch durch die Teilnahme und somit Unterstützung zweier Helfer aus unser Technischen Einsatzleitung eindrucksvoll gewährleistet.

Unser Ortsverband konnte auf dieser Übung seine Einsatzfähigkeit und sein guten Ausbildungsstand wieder einmal ansehnlich unter Beweis stellen. Dieses ist insbesondere den hochmotivierten Helfern mit ihrem Führungsteam zu verdanken.

Text/Bild:Zapke/Weiher/Schierholz



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: